<b>live</b>chat

36 Stunden: schnell im Schadensfall

Wann ist eine Versicherung eigentlich gut? Natürlich wenn sie im Schadenfall zahlt und das auch möglichst schnell und möglichst unkompliziert. Viele Schäden unserer Kunden regulieren wir direkt hausintern in unserer Agentur. Das geht zu einem Großteil schnell. Schnell bedeutet: innerhalb von 36 Stunden. Rund 81 Prozent der Schäden bearbeitet wir innerhalb dieser Zeit.

Rund 81 Prozent innerhalb von 36 Stunden

Schäden die wir hausintern über unsere Regulierungsvollmacht regulieren, bearbeiten wir in rund 81 Prozent der Fälle innerhalb von 36 Stunden. Rund 58 Prozent sogar innerhalb von 24 Stunden. Die Stoppuhr drücken wir also sobald die Rechnung bzw. die erforderlichen Belege auf unserem Tisch liegen.

 

Erstmeldung fast immer telefonisch

Auch wenn die Digitalisierung in aller Munde ist. Die erste Meldung des Schadens erfolgt in knapp 84 Prozent telefonisch in fast zehn Prozent persönlich. Digitale Wege spielen noch eine untergeordnete Rolle.

Abrechnung fast nur digital

Die Abrechnung zu den Schäden verschicken wir hingegen in 90 Prozent alle Fälle auf digitalem Weg. Kaum noch eine Abrechnung verlässt per Post unsere Agentur.

Warum dauern andere Fälle länger?

Das kann ganz verschiedene Ursachen haben. Treten bspw. aufgrund innerhalb kurzer Zeit besonders viele Schäden auf, kann uns das in Verzug bringen. Auch Schulungen oder Urlaube können die Bearbeitung hin und wieder verzögern. Bei Haftpflichtschäden kann die Klärung des Zeitwerts manchmal Verzögerungen nach sich ziehen. Dann wird es mit unserem Ziel, den 36 Stunden auch knapp. Und ja, eines sagen wir auch ganz offen und ehrlich: wo Menschen sind werden Fehler gemacht. Es kommt zwar wirklich extrem selten vor, wie man auch an den Zahlen erkennen kann, aber es kommt eben vor. Und ein Fehler kann eben auch die Bearbeitung verzögern.

Schäden die wir nicht intern bearbeiten...

... begleiten wir bis zum Abschluss. Unsere Vollmacht hat ihre Grenzen und so können und dürfen wir nicht alle Schäden hausintern bearbeiten. Da gehören bspw. Personenschäden dazu oder Schäden die 3.000 Euro überschreiten. Hier arbeiten wir aber den Kolleginnen und Kollegen im Innendienst zu. Wir versuchen nach Möglichkeit vorab so viele Informationen wie möglich zu beschaffen, damit möglichst wenig Rückfragen entstehen und der Schaden möglichst schnell bearbeitet werden kann.

Größere Schäden brauchen oft länger

Es versteht sich wohl von alleine, dass es Schäden gibt, die man nicht innerhalb von 36 Stunden abschließend regulieren kann. Nehmen wir einen Wasserschaden im Haus. Alleine die Trocknung des Schadens kann oft bis zu sechs Wochen in Anspruch nehmen. In der Unfallversicherung kann eine mögliche Invalidität oft erst nach mehreren Monaten, teils erst nach Jahren endgültig vom Arzt festgestellt werden. 

Gerade aber bei kleineren Schäden versuchen wir immer den Schaden so schnell es geht und so unkompliziert wie möglich zu regulieren. Zahlreiche Bewertungen bei ProvenExpert von Kunden wie Anspruchstellern bestätigen das sehr eindrucksvoll.

Schnell & direkt - kollerbaur Assistance

Bei manchen Schäden helfen wir unseren Kunden sogar direkt weiter. Hier zahlen wir nicht nur den Schaden sondern beheben auch direkt den Schaden. Überspannungsschäden am Router, Telefon oder PC reparieren wir selbst. Auf Wunsch auch direkt bei Ihnen zu Hause. Auch bei kleineren Wasserschäden helfen wir Ihnen mit unseren eigenen Trocknungsgeräten weiter. Bei größeren Wasserschäden oder gar Brandschäden ziehen wir die für AXA tätigen Partner hinzu.

Zurück